Outdoor-Teppiche statt Rollrasen

Auf Balkon und Terrasse möchte man es sich gerade im Sommer besonders angenehm und macro-1354699_640gemütlich machen. Dazu gehört natürlich zum einen auch das passende Ambiente, zum anderen aber auch das gute Gefühl, auf angenehmen Untergrund barfuß gehen zu können. Spezielle Outdoor-Teppiche sind hier eine wohnliche Alternative zum einfachen Kunstrasen.

Wie gemacht für den Außeneinsatz

Wenn eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre gewünscht wird, geht nichts über spezielle Outdoor-Teppiche. Zudem versprüht diese Teppichvariante stets auch einen gewissen Luxus – so wird es draußen genauso gemütlich wie drinnen und das Barfußlaufen wird zum Genuss. Meist greift man automatisch zum Kunstrasen, wünscht man sich einen Belag für Terrasse oder Balkon. Dieser erfüllt auch durchaus seinen Zweck, so kann er beispielsweise als Unterlage für das Planschbecken herhalten, doch wirklich schick und elegant wirkt er nicht. … weiterlesen

Immobilienkauf per Zwangsversteigerung- so funktioniert es

Viele Menschen leben den Traum von der eigenen Immobilie, sei es eine eigene Wohnung oder ein gavel-568417_640Haus. Ein Ort an dem man machen kann was man möchte und vor allem, man muss keine Miete bezahlen. Die Möglichkeiten wie man an eine Immobilie kommt, sind vielfältig. Abseits der klassischen Variante von einem Haus- oder Wohnungskauf, kann man eine Immobilie auch per Zwangsversteigerung kaufen. Wie eine Zwangsversteigerung funktioniert, kann man nachfolgend erfahren.

Die Zwangsversteigerung

Kommt ein Besitzer einer Immobilie seinen Verpflichtungen nicht nach, kann es im schlimmsten Fall zu einer Zwangsversteigerung der Immobilie kommen. Was dem einen sein Leid ist, ist für den anderen vielleicht ein Glücksfall. … weiterlesen

Die Artenvielfalt der Zäune

Einen Zaun gibt es in so vielen unterschiedlichen Formen, Farben und Materialien, dass jeden der wire-mesh-509117_640(2)einen neuen Zaun sucht die Auswahl sicher schwer fallen wird. Es sei denn, es wird ein Zaun gesucht der gewisse Ansprüche erfüllen muss. So reicht es für einen Gemüsegarten vollkommen aus, sich einen Maschendrahtzaun zu kaufen, während ein Vorgarten oder ein ganzes Grundstück schon andere Anforderungen haben.

Der Zaun um ein Grundstück soll signalisieren, dass es sich um ein geschlossenes Grundstück handelt, auf dem Unbefugte nichts zu suchen haben. Die einzelnen Zaunelemente vermitteln aber auch Sicherheit und Gemütlichkeit. Gerade diejenigen die sich viel in ihrem Garten aufhalten, möchten ihre Ruhe und die Privatsphäre genießen. … weiterlesen

Fördermittel bei der Modernisierung nutzen

Wer sein Haus renovieren möchte, muss in der Regel mit hohen Kosten für eine solche Maßnahme earth-405096_640(1)rechnen. Was viele Hausbesitzer nicht Wissen, der Staat bietet eine Vielzahl von Fördermaßnahmen an.

Fördermaßnahmen vom Staat

Gerade im Zusammenhang mit der energetische Sanierung die zur Einsparung von Energie beitragen soll, investiert der deutsche Staat viele Milliarden von Euro. Dieses Geld kommt natürlich durch günstige Darlehn den Hausbesitzern zu Gute. So wird über die eigene Förderbank die Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz KfW) Darlehn für die Renovierung von Fassaden, Dächern, Fenstern und Heizanlagen zu günstigen Zinssätzen von 1 und 1.51 Prozent angeboten. … weiterlesen

Wem gehört der Zaun

Wer ein bebautes Grundstück besitzt, muss dafür sorgen, dass dieses eingezäunt ist. Dies verlangt home-158089_640der Gesetzgeber. Es muss für jedermann klar kenntlich sein, wo ein Grundstück beginnt, wo es endet. Mitunter gibt es Unklarheiten darüber, wer welchen Zaun zu errichten hat. Bei der Straßenfront ist es klar.

Für die seitlichen Grundstücksbegrenzungen gibt es Regeln: Jeder Grundstücksbesitzer hat seinen rechten Zaun zu errichten und zu unterhalten. Aber wie sieht es aus mit dem hinteren Zaun? Wenn dahinter kein weiteres baubebautes Grundstück ist, ist die Sache auch klar, genau wie bei der Straßenfront. Was aber, wenn hinter dem eigenen Grundstück ein weiteres bebautes Grundstück liegt? Wer muss dann den Trennungszaun errichten? … weiterlesen

Ohne Moos nichts los

Das gilt auch für die Anschaffung eines Gartens. Wer kein Geld hat, sich ein Grundstück zu bank-note-209104_640(2)kaufen, hat jedoch andere Möglichkeiten, sich einen nutzbaren Garten zuzulegen. Beispielsweise durch Eintritt in eine Kleingartensparte. Kleingartenverbände verpachten im Auftrage der Eigentümer Grünflächen an Menschen, die ein wenig Grün selbst bearbeiten möchten.

Für diese Kleingärten gilt seit 1984 das Bundeskleingartengesetz. Es sieht vor, dass unter sozialen Aspekten Kleingärten für wenig Geld weiterverpachtet werden. Dabei treten die Bezirksverbände der Kleingärtner als Zwischenpächter auf. Der Eigentümer und der Bezirksverband schließen einen Vertrag dergestalt, dass der Bezirksverband das ihm zur Verpachtung überlassene Land unterverpachtet. Die geringe Höhe der Pacht für diese Kleingärten wird von der jeweiligen Gemeinde festgelegt. Sie gilt auch für das Kleingartenland privater Eigentümer. … weiterlesen

So verkauft man seine Immobilie

Wer mit dem Gedanken spielt seine Immobilie zu verkaufen, sollte sich diesen Schritt sorgsam businesswoman-571153_640überlegen. Seit Jahren boomt der Immobilienmarkt, aufgrund der niedrigen Zinsen ist die Nachfrage nach Immobilien groß. Als Immobilienbesitzer ist natürlich die Chance groß, jetzt einen Käufer für seine Immobilie zu finden. Doch wie findet man Käufer für seine Immobilie?

Auf die Vorbereitung kommt es an

Bevor man eine Immobilie anbieten kann, muss man sich natürlich mit der Frage beschäftigen, ob man seine Immobilie selbst verkaufen möchte, über einen Makler oder über eine Bank. Möchte man seine Immobilie selbst verkaufen, muss man hierbei natürlich berücksichtigen, dass dies mit Zeit für die Vorbereitung, aber auch für Besichtigungstermine einplanen muss. Entscheidet man sich die Immobilie selbst zu verkaufen, geht es an die Erstellung von einem Angebot. … weiterlesen

Der Traum vom eigenen Haus mit Garten

home-66627_640(5)Wenn Menschen darüber nachdenken sich ein Haus zu kaufen, spielt ein Aspekt die größte Rolle. Es soll zur Altersvorsorge dienen. Sollte die Entscheidung gefallen sein sich Wohneigentum zuzulegen, ist nun noch die Frage zu klären, kaufe ich eine Etagenwohnung in der Stadt, oder möchte man auf den eigenen Garten nicht verzichten.

Für eine Familie mit Kindern erübrigt sich die Frage in den meisten Fällen. Sie möchten, dass die Kinder im Grünen mit einem Garten in dem sie spielen können aufwachsen. Für die anderen zählt die Überlegung, ob zum Einkaufen das Auto genommen werden muss und das die Stammkneipe nicht eben um die Ecke ist. … weiterlesen

Schimmel, Lebensmittelmotten, Fruchtfliegen und CO

sponge-52116_640Der Hausputz im Speziellen als auch der Hausputz im Allgemeinen, sind für manchen Menschen, vor allem Frauen, eine Selbstverständlichkeit. Andere haben ernsthafte Problem damit. Eine ganz klare Frage der Einstellung, wird man von den Sauberkeitsfanatikern zu hören bekommen. Weiter eine Frage des Willens und nicht zuletzt der Erziehung.

Hausputz ist Einstellungssache

Nur sehr relativ. Denn auch, wenn ich die Einstellung vertrete, Hausputz sei nicht unbedingt notwendig, so gibt es doch eine Sache, die mich zwingen wird, hier meine Meinung ein ganz klein wenig zu ändern, flexibler zu sein. Und diese Angelegenheit hat durchaus Gewicht. Es ist die Erfahrung. … weiterlesen

Das Gartenhaus und der Schornsteinfeger

Wer eine kleine Oase Grünen besitzt, hat darauf auch eine Laube, eine Hütte, einen Bungalow. Sie dienen zum Unterstellen der erforderlichen Gartengeräte genauso wie zur Unterbringung des chimney-sweeper-158077_640Gärtners. Bei einem Eigentumsgrundstück ist es möglicherweise geeignet zum Übernachten, zum Sommerwohnen. Letztere Gartenhäuser benötige eine Heizung. Denn zu Beginn und Ende der Saison, wo die meiste Arbeit im Garten anfällt, möchte der Gärtner nicht schon nach Hause ziehen.

Gerade im Mai oder September gibt es noch oder schon kühle Tage. Eine Heizung für den Abend oder morgens ist unentbehrlich. Wer einen dafür geeigneten Stromanschluss hat, greift möglicherweise auf eine Elektroheizung zurück. Diese ist im Unterhalt sehr sehr teuer. Eine Ölheizung im Garten schließt sich per se aus. Auch der Gastank ist kein Hingucker im Garten. Was noch bleibt, ist eine schornsteingebundene Heizung für Holz und Kohle. Ein Kaminofen vielleicht, ein Dauerbrandofen, eine Kombination beider. … weiterlesen

Schließen