Auf Balkon und Terrasse möchte man es sich gerade im Sommer besonders angenehm und macro-1354699_640gemütlich machen. Dazu gehört natürlich zum einen auch das passende Ambiente, zum anderen aber auch das gute Gefühl, auf angenehmen Untergrund barfuß gehen zu können. Spezielle Outdoor-Teppiche sind hier eine wohnliche Alternative zum einfachen Kunstrasen.

Wie gemacht für den Außeneinsatz

Wenn eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre gewünscht wird, geht nichts über spezielle Outdoor-Teppiche. Zudem versprüht diese Teppichvariante stets auch einen gewissen Luxus – so wird es draußen genauso gemütlich wie drinnen und das Barfußlaufen wird zum Genuss. Meist greift man automatisch zum Kunstrasen, wünscht man sich einen Belag für Terrasse oder Balkon. Dieser erfüllt auch durchaus seinen Zweck, so kann er beispielsweise als Unterlage für das Planschbecken herhalten, doch wirklich schick und elegant wirkt er nicht.

Ganz anders hingegen Outdoor-Teppiche, die optisch kaum von einem herkömmlichen Teppich aus Wohn- oder Schlafzimmer zu unterscheiden sind. Was das Design der Outdoor-Teppiche angeht, sind kaum Grenzen gesetzt. So lassen sich überaus dekorative und elegante Akzente auf Balkon & Co. setzen.

Mit einem Outdoor-Teppich eine schöne Sitzecke einrichten

Wer viel Geld in hochwertige und exklusive Balkon- und Terrassenmöbel investiert, sollte an einem Outdoor-Teppich nicht sparen, denn dieser komplettiert jede Sitzecke mit einem exklusiven Ambiente. Wichtig ist allein, dass die Teppiche absolut wasser- und wetterfest sind, damit sie auch lange schön aussehen, ohne dass ihnen Wind und Wetter etwas anhaben können. Natürlich sollten die Outdoor-Teppiche auch UV-resistent sein und bei anhaltender Sonneneinstrahlung nicht ausbleichen. Gern werden für solche Teppiche Polypropylen Fasern genutzt, da diese als sehr widerstandsfähig gelten. Verschmutzungen sind bei diesem Material kein Problem.

Sie lassen sich ohne viel Aufwand mit Wasser reinigen, behilflich kann hierbei ein Gartenschlauch sein. Das besondere Verfahren, mit dem diese Fasern hergestellt werden, schützt sie u.a. auch vor Schimmelbefall. Schließlich sind die Teppiche für den Draußen-Bereich ganz besonderen Anforderungen ausgesetzt, da sollte das Material auch hohen Ansprüchen genügen. Und auch wer zum ersten mal barfuß über seinen Outdoor-Teppich läuft, wird schnell den Unterschied zu einem gewöhnlichen Kunstrasen feststellen können.

Sehr weich fühlt sich der Teppich unter den Füßen an, ohne ein kühles, unechtes Gefühl zu hinterlassen. Wer seinen Balkon oder seine Terrasse nicht dauerhaft mit solch einem Teppich auslegen möchte, der kann ihn auch für besondere Anlässe, etwa eine Gartenhochzeit, verwenden. So erhält die Veranstaltung gleich noch mal eine zusätzliche exklusive Note. Und auch die Gäste werden dieses besondere Design-Accessoire zu schätzen wissen.